My favorite place New York "The one & only: Eine Stadt voller Überraschungen"

Chaot
Weitgereister
Musiker

Max Merseny

Saxophonist/Musiker

www.maxmerseny.com

World Traveller heißt das neueste Album von Saxophonist Max Merseny und das passt wie die Faust aufs Auge. Sein Beruf als Musiker bringt ihn in die unterschiedlichsten Ecken der Welt, wo er sich vom alltäglichen Leben der Menschen und ihrer Kultur inspirieren lässt. Kein Wunder, dass sein Jazz so anders klingt – mit den souligen Akzenten und modernen Beats. Reisen bedeutet für ihn Erfahrungen und Erinnerungen zu sammeln, die mit keinem Geld der Welt zu bezahlen sind. Wenn er mal nicht unterwegs ist, komponiert und übt er in seinem heimischen Keller in München und genießt den Luxus im eigenen Bett zu schlafen. Wohin es den sympathischen Musiker am liebsten zieht erfahrt ihr in seiner exklusiven Travel Story von WORLD HOTEL BOOK.

New York

United States of America

Ich habe ein dauerhaftes Zeitproblem und vielleicht passe ich auch deshalb so gut in meine Lieblingsstadt New York. Der kleine aber feine Unterschied zu den Leuten, die dort leben, ist allerdings, dass ich in der Stadt, die niemals schläft einfach mal zur Ruhe komme. Und trotzdem ohne Zeitdruck das tun kann, was ich am liebsten mache: Musik. Ein Musiker ist einfach immer Musiker, dagegen kann man nichts tun.

New York steckt voller Überraschungen und hat weitaus mehr zu bieten, als den Time Square oder die Freiheitsstatue. Für mich wird es richtig interessant, wenn ich in diversen Clubs der Stadt zusammen mit den besten Musikern der Welt zusammen spielen kann. Da geht es dann musikalisch richtig zur Sache. Im urbanen Club Village Underground gab es während der Open Stage Nächte sogar Momente wo plötzlich Chris Tucker oder Robert Glaser mit auf der Bühne standen. Das zählt für mich eindeutig in die Kategorie: Perfekter Tag… oder perfekte Nacht!

Die New Yorker Clubszene muss man einfach unbedingt mal erlebt haben. Clubs wie das Blue Note, Fat Cat, Groove oder Sugar Bar sind es schon für ihr Ambiente wert besucht zu werden. Ich empfehle aber, sich vorher zu erkundigen, ob einem die Musik in einem der jeweiligen Clubs gefällt, bevor man sich auf die Socken macht.

Besonders liebe ich es, zu beobachten wie Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen miteinander harmonieren und ein friedliches Zusammenleben führen. Das fällt mir dann besonders beim gemeinsamen Musizieren oder Essen auf.

Bei all den “fancy” Restaurants in New York ist es zweifellos schwer zu entscheiden wo man hingehen möchte. Ich denke mir jedes Mal, dass die kulinarischen New Yorker Highlights kaum zu übertreffen sind. Selten sieht man so eine Vielseitigkeit und allem voran Kreativität. Mir sind da zwei Lokalitäten besonders in Erinnerung geblieben. Das “TAO” in der 16th Street und 9th Avenue bietet asiatische Fusionsküche an. Wenn man dort hin möchte, sollte man aber unbedingt rechtzeitig reservieren, um noch einen Tisch zu ergattern. In der 354 Metropolitan Avenue in Brooklyn findet man das Restaurant “Fette Sau” und da kommt man beim traditionellen Barbecue mit Sicherheit nicht in sauberen Klamotten wieder raus. Aber keine Sorge, das ist es wert!

Your travel tune

Foto:Wythe Hotel
Foto:Wythe Hotel
Foto:Wythe Hotel
Foto:Wythe Hotel

Es ist vielleicht ein wenig ungewöhnlich, aber ich stehe total auf die Stadtteile, die meistens von Touristen gemieden werden. Zu Unrecht in meinen Augen. Da ich bisher immer privat in New York untergekommen bin, kann ich euch leider kein konkretes Hotel empfehlen, aber ich möchte euch nahelegen, dass man sich auch ruhig mal ein Hotel außerhalb von Manhattan nehmen kann. In Stadtteilen wie Williamsburg oder Queens bekommt man einen ganz neuen Eindruck von New York und es ist überhaupt nicht weit bis nach Manhattan. Ein, zwei U-Bahnstationen und schon ist man da. Von Williamsburg sind es drei Stationen bis zur Canal Street, dort landet man direkt in China Town und Little Italy ist auch nur ein paar Straßen weiter. Von der Canal Street kann man auch einfach den Broadway hoch spazieren. Das ist meine Shopping-Pflichtmeile. Macht auf dem Weg unbedingt einen Abstecher in den “Flight Club”, einem der größten Sneaker Stores New Yorks. Das lohnt sich sogar nur, um einige Fotos zu schießen.

New York ist außergewöhnlich und bunt. Man muss es selbst gesehen haben, um zu verstehen was diese Stadt wirklich besonders macht. Und das ist wirklich eine ganze Menge!

"New York hat weitaus mehr zu bieten, als nur den Time Square oder die Freiheitsstatue"
"Die New Yorker Clubszene muss man einfach unbedingt mal erlebt haben."
Foto: Manhatten
Die unverkennbare Skyline ist zu jeder Tageszeit atemberaubend.
Schuhe Flight Club
Auch Sportlegenden shoppen hier - und der Store in New York macht kein Geheimnis daraus. Foto: Flight Club
Tao Buddah am Eingang
Im Tao fühlt man sich wie in einem asiatischen Tempel. Foto:Tao
Tao Uptown New York
Weitläufig - trotz 300 Plätzen auf 3 Stockwerken fühlt man sich hier nie eingeengt. Foto:Tao
Typisch Williamsburg - Der Stadtteil verbindet ikonische mit moderner Architektur.
Williamsburg Bridge Street
Schuhe soweit das Auge reicht - der Flight Club in New York. Foto: Flight Club
Flight Club New York
Nach dem deftigen Essen noch ein Drink an der Bar. Foto: Fette Sau BBQ
Fette Sau BBQ Bar
Rustikal und Schmackhaft - ein Grillteller im Fette Sau BBQ. Foto: Fette Sau BBQ
Gegrilltes im Fette Sau BBQ

Meine Gedanken zu New York

Ich liebe diesen Ort, weil...

die Stadt voller Überraschungen steckt in jeglicher Hinsicht ob kulturell, musikalisch, oder kulinarisch. Das ist auf die schnelle auch schwierig kurz in zwei Sätze zu fassen. Bloß kann ich vorab schon hinweisen, dass sich hinter New York viel mehr versteckt als der Times Square und alles was sich darum im Radius von 2km befindet.

Wenn ich in New York bin, liebe ich es...

zu sehen wie all die Menschen, aus jeglichen Teilen dieser Erde schaffen ein friedliches Zusammenleben zu führen.

Der perfekte Abend in New York endet mit...

einem Besuch im Village Underground. Ein Club für live music, sehr urban angehaucht. Eine open stage die für jeden offen ist, von Amateur bis Vollprofi. Von dort selber spielen gab es auch Momente dass Chris Tucker, Robert Glaser uvm… plötzlich auf der Bühne standen. Mittlerweile hat sich dort einiges geändert sodass seit meinem letzten Besuch das open mic jetzt im Cafe Wha! stattfindet.

Was sollte man in New York unbedingt sehen?

gibt es zuviele… Aber tolle Clubs für live Musik neben dem weltbekannten Blue Note sind: Fat Cat, Zinc Bar, Groove, Dizzy’s, Village Underground, Sugar Bar… Natürlich ist ein Besuch im Apollo Theatre in Harlem auch was besonderes. Am besten die Programme der Clubs checken, ob es musikalisch auch demjenigen passt/gefällt. Aber allein das Ambiente ist es schon wert die genannten Clubs zu besuchen. Die meisten Clubs befinden sich im East Village und sind am besten zu erreichen mit folgenden Subway Linien: Christopher Street aussteigen mit der roten line (1,2,3,9) oder blaue/orangene line W 4St Wash Sq Pk (A,B,C,D,E,F,V). Von da an ist alle sehr gut fußläufig zu erreichen.

Der außergewöhnlichste Platz in New York ist...

gibt es zuviele…. und wahrscheinlich für jeden New Yorker, oder Tourist an einem anderen besonderen Platz.

Ihr Lieblingsreiseziel in einem Satz zusammengefasst:

Selber erleben, schwer in Worte zu fassen.

DIE BESTEN HOTELS

__________

Wythe Hotel

Hotels in Stadtteilen wie  Williamsburg oder Queens

DIE BESTEN RESTAURANTS

__________

TAO

Fette Sau BBQ

 

"Von der Canal Street kann man auch einfach den Broadway hoch spazieren - meine Shopping-Pflichtmeile."

Ein Blick in mein Leben

Das inspiriert mich:

Das alltägliche Leben. Jegliche Art von Musik, Kultur und Menschen.

Wie würde ein guter Freund Sie beschreiben?

Am besten selber fragen…

Ihr Lifestyle in 5 Worten:

Organisiert, dennoch chaotisch. Dauerhaftes Zeitproblem

Ihre Lebensphilosophie:

Music For The Soul

Was sollten wir noch über Sie wissen?

Ich mach das beste Omelett der Welt.

Reisen bedeutet für Sie:

Erfahrungen, Erinnerungen die mit keinem Geld der Welt zu bezahlen sind.

Follow me on Instagram

Bildcredit: bigstockphoto  bigstockphoto.com; Flight Club www.flightclub.com; Fette Sau BBQ www.fettesaubbq.com; TAO taorestaurant.com ; Wythe Hotel wythehotel.com

share it

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Travel the world with us!

Follow us on...