My favorite place Bali "Bali ist für mich ein Ort der Inspiration"

Weltenbummler
Autor
Keynote-Speaker

Carsten K. Rath

Unternehmer & Grand Hotelier

www.carsten-k-rath.com

Carsten K. Rath ist Keynote-Speaker und Autor zu den Themen Führung und Service. Weltweit gibt er als Vortragsredner den unterschiedlichsten Unternehmen Impulse, wie man Kunden richtig begeistert. Seine Arbeit hat Erfolg, denn so hat er sich international auf diesem Gebiet einen Namen gemacht. Beim Reisen geht es ihm nicht darum anzukommen, sondern die Welt zu erleben. Wo er das am Liebsten macht und was ihn täglich inspiriert, das verrät er im TRAVEL DIARY von WORLD HOTEL BOOK.

Bali

INDONESIEN

 

Ich glaube meine Freunde müssten nicht lange überlegen, wenn sie jemand fragt, wie sich mich beschreiben sollen. „Er ist selten hier, aber immer da“, würden sie vermutlich sagen. Denn als Autor und Vortragsredner bin ich viel unterwegs. Reisen ist meine Leidenschaft. Ganz wichtig ist mir dabei, dass es beim Um-die-Welt-Gondeln nicht ums Ankommen geht. Im Gegenteil: Denn dabei vergisst man doch das eigentliche Vergnügen. Ich mag es nicht, wenn von Vornerein alles durchgeplant ist. Spontanität ist das, was das Leben wirklich spannend macht. Exotik inspiriert mich und als Führungskraft brauche ich Inspiration, um eben genau das für meine Mitarbeiter selbst zu sein. Exotik gibt es auf Bali jede Menge und so zieht es mich dort am Liebsten hin.  Die Musik von Simon & Garfunkel verbinde ich mit Bali. Höre ich die Lieder, dann fühle ich mich zuhause auch für einen Moment nach Indonesien versetzt. 

Your travel tune

Traumhafte Landschaft auf Bali
Lebensfreude pur

Wenn ich in Indonesien bin, wohne ich im Fairmont  im Distrikt Sanur im Südosten Balis. Das 5-Sterne-Resort liegt direkt an einem traumhaften, goldenen Strand und verfügt über 120 Suiten und Villen. Die Zimmer sind individuell ausgestattet und verfügen über einen traumhaften Blick aufs Meer. Das Hotel ist eingebettet mitten in tropische Gärten und bietet daher für meinen Geschmack genau die richtige Art von Exotik. Wenn ich gestresst bin, schalte ich in dem Hotel-Wellness-Bereich ab und lasse meine Seele baumeln. Allzu oft kommt das aber nicht vor. Denn ich mache Yoga, jeden Morgen sehr früh. Ich bilde mir gerne ein, dass das meinen Geist ausbreitet und ich so den Widrigkeiten des Alltags besser standhalte. Meine Freunde fragen mich immer wieder, wo ich auf Bali gerne speise. Wenn ich auf der Insel bin, dann mag ich natürlich auch Fisch essen. Das geht für mich am besten im Plantation Grill. Oft werde ich aber auch im Breeze at the Samaya angetroffen. Hier mag ich die schlichte Atmosphäre in Kombination mit dem exquisiten Essen. Mein Geheimtipp ist das Bali-Aga Dorf „Truyan“. Fazsinierend ist, dass die Toten hier weder verbrannt noch begraben werden. Die Bewohner werden unter den Taru Menyam Baum gelegt. Sie werden in Tücher eingehüllt und durch ein Bambus Gitter vor verfressenen Tieren geschützt. Die Verstorbenen werden ganz der Natur überlassen und gehen im natürlichen Zerfallsprozess in die Erde über. Nach Verwesung riecht es dort nicht – sondern nach Lotus. Es ist ein beseelter Ort voller Frieden. Gerne komme ich hier zur Ruhe. 

Fairmont Bali
Fairmont Bali
Fairmont Bali
"Hier spüre ich Wärme auf der Haut, bin von leuchtenden Farben umgeben und höre Menschen lachen"
Monkey Forest
Monkey Forest
"Wenn ich gestresst bin, schalte ich in dem Hotel-Wellness-Bereich ab und lasse meine Seele baumeln."
Plantation Grill
Plantation Grill
Breeze at the Samaya Seminyak
Plantation Grill
Plantation Grill
Plantation Grill
Plantation Grill
Breeze at the Samaya Seminyak

Meine Gedanken zum Thema REISEN

Welches Hotel lieben Sie besonders?

Das Brenners Park Hotel! Für mich das am besten geführte Hotel Deutschlands. Mein langjähriger Freund Frank Marrenbach lebt dort als Direktor und als CEO der Oetker Hotel Group vor, wie Führung und Service gleichermaßen gelingen: Man muss Menschen mögen

Die beste Art, den Tag dort zu verbringen ist...

Ein Spa-Besuch in der Villa Stéphanie. Dort darf und kann man alles ab – und ausschalten, was im Alltag Stress verursacht

Was lieben Sie, wenn Sie in Bali sind?

Dort Möbel zu kaufen

Meine Vorstellung eines perfekten Abends?

Im Taj Mahal Hotel in New Delhi – mit einer Massage nach dem Yoga

Der außergewöhnlichste Platz für mich ist...

Das Bali-Aga Dorf „Trunyan“ – ein  Friedhof auf dem die Toten nicht begraben werden. Dennoch riecht es hier angenehm nach Lotus und es ist ein beseelter Ort voller Frieden

Was sollte man als Reiseliebhaber unbedingt erlebt haben?

In Paris an der Seine joggen gehen – immer auf den Eiffelturm zu

Ihr Lieblings-Reiseziel Bali in einem Satz zusammengefasst:

Ich spüre Wärme auf der Haut, bin von leuchtenden Farben umgeben und höre Menschen lachen

Ein Blick in mein Leben

Ihre größte Leidenschaft:

Reisen – nicht um anzukommen, sondern eben um zu reisen. Denn im Alltag wollen wir heute immer nur ankommen, und das ursprüngliche Vergnügen des Reisens geht dabei oft verloren.

Was ist für Sie der beste Moment des Tages:

Yoga, sehr früh morgens. Ich bilde mir gern ein, dass mein Geist sich dabei so weit ausbreitet, dass er auch den Widrigkeiten des Alltags meistens stand hält.

Was inspiriert Sie?

Menschen, Farben, Exotik. Meine Hauptaufgabe als Führungskraft besteht darin, den Menschen in meinen Unternehmen eine Inspiration zu sein. Das kann ich nur, wenn ich selbst inspiriert bin. Neue Orte mit ihren Menschen und all ihren Unterschieden machen mich am kreativsten.

Wie würde ein guter Freund Sie beschreiben:

Er ist selten hier, aber immer da.

Ihr Lifestyle in 5 Wörtern:

Life is grand!

Ihre Lebensphilosophie lautet

Es geht immer um alles!

Was sollten wir sonst noch über Sie wissen?

Der Unternehmer CARSTEN K. RATH ist Keynote-Speaker und Autor zu den Themen Führung und Service. Rund um den Globus hat er Tausende Mitarbeiter geführt und gibt als Vortragsredner den unterschiedlichsten Unternehmen Impulse für Kundenbegeisterung. Als Managementberater ist er auf Vorstands- und Geschäftsführungsebene international geschätzt und hat das Vertrauen erfolgreicher Unternehmer und Führungskräfte.

Reisen bedeutet für Sie:

Nicht ankommen. Die besten Reisen sind die, die eben nicht von vorn bis hinten durchgeplant sind. Es gelingt mir immer mal wieder, sogar meine engsten Freunde und Mitarbeiter mit einem Foto vom Ende der Welt zu überraschen: Wie, der ist plötzlich in Indien? Oft wusste ich wenige Tage oder Stunden vorher selbst nicht, dass ich da sein würde. Diese Spontaneität macht das Leben spannend. Wenn ich länger als drei Tage an einem Ort bin, wird mir langweilig.

Follow me on Instagram

Bildcredit: Carsten K. Rath; Bigstock www.bigstockphoto.com; Fairmont www.fairmont.com/sanur-bali; Plantation Grill plantationgrillbali.com; The Samaya seminyak.thesamayabali.com0;

share it

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Travel the world with us!

Follow us on...