Park Hotel Vitznau
"Ein Stern am Hotelhimmel" www.parkhotel-vitznau.ch

Park Hotel Vitznau

Vitznau, SCHWEIZ

 

 Artikel von Daniel Egger

(Travel Blogger & Director von Travel Executive)

 

In der Schweiz gibt es ein paar ziemlich tolle Luxushotels und generell ist dieses Land berühmt für seine perfekte Luxushotellerie. Man könnte meinen, dass es egal ist, in welchem der 41 Schweizer Deluxe Hotels man logiert, doch es sind nicht alle gleich. Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man sie alle besuchen! Wenn nicht, dann ist das Park Hotel Vitznau eine exzellente Wahl, da es eine ideale Kombination aus Geschichte, Design, Spa, Essen und Service ist. Wenn man die Schweizer Hotelpreise im fünf Sterne Segment für Jahresbetriebe vergleicht, steht das Park Hotel Vitznau an der Spitze (ohne Berücksichtigung der Top Hotels in St Moritz und Gstaad, weil diese nur im Winter geöffnet haben). Die Tagesraten betragen selten unter 700 Euro pro Nacht. Was macht diesen Ort nun so besonders? Ist es das Geld wirklich wert?

 

Die Anreise selbst ist atemberaubend: Man fährt durch das schöne Küssnacht, wo man schon den ersten Blick auf Vierwaldstättersee erhaschen kann, danach geht es weiter nach Weggis. Später sieht man die malerischen goldenen, orangenen und roten Farben der Wälder bis man schließlich auf der rechten Seite einen tiefblauen See erblickt. Nun kann man das Park Hotel zum ersten Mal sehen, aber sobald man es entdeckt, ist es auch schon wieder verschwunden. Jetzt sieht man das Stadtschild und ein großes märchenhaftes Gebäude zu rechten: Ja, das hier war der Ort, an dem ich mein Wochenende verbrachte. Ich fuhr neben einem gläsernen Häuschen durch das Tor, wo bereits ein netter Portier auf mich wartete. Er kümmerte sich um meinen Wagen und bat mich, durch die schwere Glastür zu gehen, um in der Eingangshalle Platz zu nehmen.

Nachdem ich ein paar Fotos von der HAMMER-Aussicht gemacht hatte, kam Herr Langenegger (der Geschäftsführer) und begrüßte mich persönlich; er wurde von der netten Rezeptionistin begleitet, die mich auf sehr professionelle Art und Weise begrüßt und im Hotel herumgeführt hatte. Natürlich wurde ich auch sehr schnell eingecheckt! Die Formalitäten wurden sorgfältig durchgeführt, wobei es keine „gewöhnliche“ Rezeption gab – ich würde es eher als zwei super stylische Glastische mit sehr professionellen Angestellten neben dem Eingang bezeichnen. Ich kann mich nicht erinnern, ob ich schon jemals so eine lange Willkommenstour bekommen hatte, wobei es hier im Park Hotel Vitznau einfach so viel zu erklären gibt. Ja, es gibt eine Fingerabdruck-Station, um den Weinkeller zu öffnen und man braucht auch keinen Zimmerschlüssel aus seinen Taschen zu kramen, um die Türen zu öffnen, da diese sich einfach automatisch öffnen, wenn sich ein Zimmerschlüssel in einem Radius von 5 Metern befindet (das ist super cool).

Sobald ich mein Zimmer betrat, stand ich in der „Winner’s Suite“, eine der Signature Residenzen des Hotels, die sich über 95qm erstrecken und voller Luxus stecken – ich war sprachlos. Obwohl ich schon in den prachtvollsten Suiten in Mailand, Andermatt und Istanbul war, verliebte ich mich in diese hier. Um die komplette Suite herum gab es eine Aussicht auf den See und ich feierte jeden einzelnen Quadratmeter. Beginnen wir mit dem Wohnzimmerbereich, der mit einem Bose Surround-System (ich liebe es) ausgestattet war, einer riesigen und zusätzlichen (!) Minibar mit verschiedenen Softdrinks, Weiß- und Rotwein, sowie Digestif – jeweils eine Flasche und vier verschiedene Arten Snacks. Das Gäste-Bad war ein schöner Zusatz, wurde von mir jedoch nicht genutzt. Normalerweise würde ich an dieser Stelle etwas über das Schlafzimmer erzählen, doch ich muss unbedingt erst die tollen Willkommensgeschenke erwähnen, wie zum Beispiel eine Früchteschale, Kekse, ein handgeschriebener Brief, ein Glas Champagner, dasw frisch aufs Zimmer gebracht wurde, sobald ich mich eingerichtet hatte, und zusammen mit kleinen Oliven-Muffins serviert wurde. Ich fühlte mich wirklich wie der König des Vierwaldstättersees.

Das Schlafzimmer war auch überwältigend; es enthielt einen weiteren Balkon, eine Hightech Terrassentür und ein super bequemes Bett – wahrscheinlich eines der besten, in denen ich je geschlafen habe. Mein persönliches Highlight des Zimmers war das Bad: Nicht nur wegen der speziellen Molton Brown Toilettenartikel, sondern auch wegen dieser ATEMBERAUBENDEN freistehenden Badewanne, die ich gerne zwei Mal benutzt hätte, aber leider war die Zeit zu knapp. Außerdem gab es eine unglaublich tolle Dusche mit zwei Touchscreen Apparaten.

Der Wasserdruck in der Dusche war super und die Badewanne war innerhalb von zwei Minuten aufgefüllt. Es gab wirklich sehr viele Toilettenartikel (zwei Sets mit jeweils 80ml und eins mit 40ml). Die separate Toilette war fast so groß wie ein Badezimmer in einem Pariser Hotel und der komplette Raum konnte von Apparaten an der Wand aus bedient werden oder mit dem privaten in-room iPad! Willkommen im Park Hotel Vitznau – eine Hotel Suite, die wirklich alles hat. Naja, das einzige, das in solch einem Hightech Hotel wohl fehlen könnte, wäre eine elektronische ToTo Toilette.

Nachdem ich 1,5 Stunden damit verbracht hatte, die Suite zu erforschen und mit den Gadgets zu spielen (was normalerweise nur 30-60 Minuten dauert), war ich bereit, um den Spa-Bereich zu besuchen, der auch viel besser war, als ich erwartet hatte. Ich wusste nicht, dass es ein La Prairie Spa war und war sehr überrascht, als ich sah, dass es in den öffentlichen Duschen sehr exklusive Duschgels und Shampoos in Reisegröße gab.

Ein weiter Grund, um dieses Hotel zu lieben. Der Spa-Bereich erstreckt sich über drei Stockwerke: Das dritte Stockwerk enthält die Behandlungsräume, während der zweite Stock Pool Area darstellt und mit einem tollen Infinity Pool ausgestattet ist (dieser wird auf bis zu 31 Grad Celsius erwärmt). Außerdem gibt es einen Outdoor Jacuzzi (mit 32 Grad Celsius) und schließlich meint Lieblingsort: der Innen-Jacuzzi aus Marmor mit 33 Grad Celsius. Im ersten Stock gibt es zwei Saunen, ein Dampfbad, einen kalten Pool, eine Bar und einen Ruheraum mit Ausblick auf den See. Auch wenn der Stil sehr schick gehalten ist, kann er auf manche sicherlich ein wenig kalt wirken. Wenn man ein gemütliches Plätzchen sucht, um eine Tasse Tee zu trinken, sollte man sich eher vor das wunderschöne Aquarium setzen.

Ich durfte im eher lässigen Restaurant Prima zu Abend essen, woneben dem Pool mediterrane Gerichte serviert werden – darüber werde ich in einem extra Artikel noch mal genauer berichten. Nach einer entspannenden Nacht, begab ich mich zum Restaurant Focus (ein Restaurant mit zwei Michelin Sternen), wo das Frühstück serviert wurde. Im Allgemeinen war ich mit der Qualität der Produkte und dem Service, sowie mit der Präsentation der Speisen zufrieden. Der Großteil des Frühstücks wird direkt am Tisch serviert, während der Rest à la carte ist. Es gibt eine kleine Auswahl an Brotsorten, süßen Speisen, Früchten und Joghurts beim Büffet. Das Rührei mit dem leckeren Lachs und Gurken in Dill-Soße war sehr schmackhaft. Einfach wunderbar! Leider gab es keine Möglichkeit für ein spätes Check-Out (nicht mal bis 1 Uhr mittags), deshalb musste ich diese wunderbare Suite verlassen.

"Ein wahrlich außergewöhnliches Hotel!"

Ich nutzte jedoch noch den Spa-Bereich bis 4 Uhr nachmittags und zog mich dort um. Beim Check-Out war schon alles vorbereitet und das Auto stand bereit. Ich war mir zuerst sicher, dass ich noch eine Flasche Wasser erhalten würde, doch dem war nicht so. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass die Frontscheibe meines Wagens gereinigt wurde, aber ich bin nicht hundert Prozent sicher. Letztes Mal in Mailand hatte ich einen schönen Brief erhalten, in dem ich darüber informiert wurde, dass meine Frontscheibe gereinigt wurde.

Alles in allem war es ein perfekter Aufenthalt in einem perfekten Hotel. Ich würde dem Hotel 10 von 10 Punkten gebe, auch wenn der Preis hoch war. Das ist eigentlich gerechtfertigt, da so viele Extras und Annehmlichkeiten angeboten werden und ich würde auf jeden Fall wieder in dieses malerische Hotel zurückkehren! Falls Sie aufgrund des Preises noch Bedenken haben – ich kann Ihnen versichern, dass zu diesem Preis keine bessere Suite in einem anderen Schweizer Luxushotel gefunden werden kann. Kein Hotel hat so eine tolle Location, so ein super Spa, Frühstück und Atmosphäre. Die reichhaltige Minibar und die wundervollen Details, die von den Hotelangestellten und vom Hotel selbst zur Verfügung gestellt werden, sowie die Badezimmer, sind den Preis wert. Es lohnt sich, das exklusivste Hotel der Schweiz und meinen neuen Gesundheits- und Seeblick-Ort zu besuchen!

IDEAL FÜR

__________

Jeden, der Luxus am liebsten mit Seeblick und frischer Bergluft genießt

DIE LOCATION

__________

Luxushaus mit vielen Glasverkleidungen, um die Natur ins Hotel einzuladen

SPECIALS

__________

Zahlreiche Zusatzpakete auf der Homepage, wie Yoga- Aufenthalt oder Gourmet Dinner zum Zubuchen

PREISE

__________

Im Winter ab 650 Euro, im Sommer gibt es Zimmer ab 870 Euro

KONTAKT

Park Hotel Vitznau

Seestraße 18

CH-6354 Vitznau

Switzerland

 

T. +41 (0)41 399 60 60 

reservation@parkhotel-vitznau.ch

 

> HIER BUCHEN

Follow me on Instagram

Bildcredit:  Bigstock www.bigstockphoto.com; Park Hotel Vitznau www.parkhotel-vitznau.ch

share it

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Travel the world with us!

Follow us on...