Paradise Beach
"Die blaue Boho-Lagune"

Paradise Beach

Eine exklusive Empfehlung von Mahmud Al-Smadi

> Lesen Sie hier die ganze Travel Story!

 

Manche Plätze sind zu schön, um ein Geheimtipp zu bleiben – und das ist auch gut so. Der reizvollste Strand von Mykonos ist seit einem halben Jahrhundert der Sommer-Hotspot für entspannte Party-People, die Exklusivität mit Boho-Chic verbinden möchten.

Als die ersten Hippies in den 1960er Jahren durch Griechenland reisten und nackt am Strand die Liebe und die Freiheit feierten, fanden sie bald einen Namen für das schönste Fleckchen Erde, das Mykonos zu bieten hat: Paradise Beach. Der Patchouli-Duft wehte jedoch nicht allzu lange vom azurblauen Meer zu den schroffen Bergen im Hinterland – bald war das kleine griechische Paradies Tummelplatz für internationale Jet-Set-Stars wie Brigitte Bardot und Grace Kelly. Aus dem ehemaligen Campingplatz mit Restaurant wurde durch die Arbeit des Paradise-Beach-Visionärs Freddys Daktylidis im Laufe der Zeit eine mondäne Party-Location, an der Star-DJs wie David Guetta für Gäste wie Hugh Jackman, Kate Moss, Queen Latifah oder Designer Matthew Williamson die Nacht zum Tag werden lassen.

 

"Paradise Beach ist ein Strand für all jene geblieben, die eine Auszeit vom Trubel des Alltags suchen."

Trotz der glamourösen Gäste und exklusiven Locations hat sich Paradise Beach ein ganz besonderes Flair bewahrt, das den „Entdeckern“ des Strandes vermutlich gefallen würde: Paradise Beach ist ein Strand für all jene geblieben, die eine Auszeit vom Trubel des Alltags suchen. Mahmud Al-Smadi, Hair-Artist, Eventmanager und Mykonos-Kenner beschreibt die Stimmung am Paradise Beach so: „Man fühlt sich hier abgeschottet vom Rest der Welt. Vom Stress. Vom Trubel. Man saugt den Lifestyle förmlich in sich auf und kann einfach so sein, wie man ist.“

Um voll und ganz in die entspannte Boho-Welt von Paradise Beach einzutauchen, sollte man sich neben der Institution Paradise-Beach-Club, die mittlerweile von Freddys Daktylidis Sohn Markos geführt wird, auf jeden Fall durch den elegant-reduizierten Scorpios Beach-Club und das Tropicana treiben lassen. Bei einem Besuch im Cavo Paradiso kann man nach einer Clubbing-Session mit ausgewählten DJs im Pool- und Restaurantbereich entspannen und bis in den Morgen hinein von Liebe und Freiheit träumen.

Am Paradise Beach lässt man gerne den Blick in die Ferne schweifen.
Hier beginnen am Abend die legendären Parties am Paradise Beach.
Blick über den Paradise Beach in Mykonos
Wer hier einen guten Platz möchte, muss schon etwas früher aufstehen.
"Man saugt den Lifestyle förmlich in sich auf und kann einfach so sein, wie man ist."
Bildcredit: Bigstock bigstockphotos.com

share it

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Travel the world with us!

Follow us on...